Turbolader Information

Turbolader Information

Turbolader Information

 

Die Wahl des richtigen Turboladers

Bevor man einen Turbolader auswählt, sollte man eine klare Vorstellung vom Anwendungsbereich des Fahrzeugs haben. Wird es z.B. ein Rundstreckenfahrzeug, ein Viertelmeilen-Renner oder ist es in erster Linie ein Straßenfahrzeug. Ebenso muss man sich eine Zielleistung setzen, die entscheidend für die Wahl des Turbos und aller weiteren Komponenten des Fahrzeugs ist.  Ein Turbo, der für einen 9-Sekunden Viertelmeilen-Renner der richtige ist, wird in einem Drift oder Straßenfahrzeug höchstwahrscheinlich nicht den gewünschten Erfolg bringen. 

 

A/R Abgasgehäuse 

Der A/R Wert vom Abgasgehäuse bestimmt im Wesentlichen die Strömungsgeschwindigkeit mit der die 
Abgase auf das Turbinenrad treffen und ist damit ein wichtiger Faktor für die Charakteristik eines Turboladers.

Die Verwendung einer kleinen A/R erhöht die Strömungsgeschwindigkeit an der Turbine was zu einem frühen Ansprechverhalten bei niedrigen Motordrehzahlen führt. Aufgrund der geringen Strömungskapazität steigt 
bei hohen Motordrehzahlen der Abgasgegendruck was die maximale Leistung verringert. 

Die Verwendung einer großen A/R senkt die Strömungsgeschwindigkeit an der Turbine was zu einem späteren Ansprechverhalten bei niedrigen Drehzahlen führt. Aufgrund der höheren Strömungskapazität sinkt bei hohen Motordrehzahlen der Abgasgegendruck was die maximale Leistung erhöht. 

Bei der Auswahl ist zu berücksichtigen welche Abgasmengen verarbeitet werden müssen und in welchem Drehzahlbereich das Fahrzeug bewegt wird z.B. im Straßenverkehr oder auf der Rennstrecke.

 

Ölverlust am Turbolader  

Aufgrund von fehlenden Detailkenntnissen kommt es leider immer wieder zu der fälschlichen
Annahme eines defekten Turboladers da dieser Ölverlust aufzeigt. Die häufigste Prognose lautet
dann “der Simmerring ist defekt“ Falsch, Sie werden in keinem Turbolader einen Simmerring finden! 

Mit Ausnahme schwerer Beschädigungen an der Rumpfgruppe ist die Uhrsache immer im Umfeld des
Turboladers zu suchen, da es dem Turbolader Konstruktionsbedingt fast unmöglich ist Öl zu verlieren.
Das Abdichten erfolgt über Dynamische Dichtungen die auf dem Prinzip von Rotation und Druckdifferenzen
zwischen den Gehäusehälften basieren. Daher ist ein Ölverlust am Turbolader zu 95% auf folgende Punke
zurück zu führen.

1. Verschmutzte oder verengte Ölrücklaufleitung
2. Zu kleine oder zugesetzte Motorentlüftung
3. Undichtigkeiten zwischen Turbolader und Motor
4. zugesetzter Luftfilter, verengte Luftführung
5. Motorenverschleiß BlowBy Effekt
6. Öl Überfüllung
7. Verengungen im Abgaskrümmer oder der Abgasrückführung